Sexspielzeug Materialien

Materialkunde für Sexspielzeuge. Ihr solltet euch immer anschauen aus welchen Material das Sextoy besteht welches ihr euch kaufen wollt, denn für Sexspielzeuge gibt es keinerlei Richt- und Grenzwerte für Giftstoffe!

Es gibt einige Materialien die gefährliche Giftstoffe (wie z.B. Dibutyl- (DBT) und Tributylzinn (TBT) oder polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK)) und Weichmacher wie z.B. sogenannte Phthalate enthalten. Deshalb solltet ihr immer darauf achten was ihr Kauft!

Ihr müsst bedenken das eure Schleimhäute jegliche Stoffe aus den Materialien aufnehmen können wodurch diese dann in den Organismus gelangen können. Viele Giftstoffe die in Sexspielzeugen enthalten sind, sind z.B. in Kinderspielzeugen verboten, da kinder ja die Kinderspielzeuge in den Mund nehmen können und somit diese Giftstoffe in den Organismus kommen.

Solche Giftstoffe sind erbgutschädigend und Krebserregend !

Als ganz besonders gefährlich gilt das Material “Jelly”, hier sind jede menge Weichmacher und Giftstoffe enthalten, was man allerdings schon bei dem starken Geruch solcher Toys aus Jelly erahnen kann.

In der Regel kann man sagen das wenn ein Sexspielzeug sehr stark chemisch riecht, dann solltet ihr die Finger davon lassen oder es zumindest mit einem Kondom verwenden ! Dies Trifft auf die meisten Billig Sextoys zu. Alleine der gesunde Menschenverstand sollte einem schon sagen das z.B. ein Vibrator unter 10 € einfach nichts taugen kann.

Im allgemeinen als unbedenklich gelten:

Echtes Silikon, Glas, Keramik, Aluminium, Edelstahl, Granit, Naturlatex und TPE (Thermoplastischen Elastomed).

Im allgemeinen als bedenklich gelten:

Jelly … und wahrscheinlich alles was noch sehr stark und streng nach Chemie riecht.

Eine Empfehlung von uns:

Kauft euch Markenprodukte ! Diese sind zwar etwas teuerer, machen aber in der Regel mehr spaß, halten länger und ihr schadet eurer Gesundheit nicht!