Test & Erfahrung: Shake Balls Liebeskugeln
Test & Erfahrung: Shake Balls Liebeskugeln

Gleich mal zu Beginn – ein grosser Fan bin ich auch nach mehrmaligem Versuch nicht geworden.


Die beiden äusseren Liebeskugeln sind mit einer Art Spirale umzogen, was die Stimulation verstärken soll, das Einführen aber eher etwas schwieriger macht. Ich empfehle recht viel Gleitmittel, auch zwischen den entstandenen Rillen, da es sonst an der Vagina doch ziemlich schmerzen kann. Mit genug Gleitmittel und drehenden Bewegungen ist allerdings das Einführen ziemlich lustvoll. Mit dem Drehen braucht es bei den glitschig gewordenen Liebekugeln auch ein wenig Geschick – aber es lohnt sich, die netten rosa-roten Dinger so einzuführen. Sie sind recht gross. Hier sollte man bedenken, ob einem diese Grösse eher Spass macht, denn es gibt auch kleinere.

Sitzen sie dann mal an Ort und Stelle, rutschen sie aufgrund der Grösse und durch die spiralförmige Umhüllung auch nicht so leicht heraus. OK, ich habe durchs Bauchtanzen recht starke Muskulatur – aber ich glaube auch weniger trainierte Frauen haben mit dem Rausrutschen hier kein Problem. Von der Wirkung selber, war ich allerdings enttäuscht. Man muss schon ziemlich Hüften und Becken bewegen, um die versprochenen Stimulationen zu spüren. Einfach nur so im Alltag fand ich es jetzt weniger aufregend. Die Tatsache, ein kleines Geheimnis mit sich herumzutragen, war für mich im alltäglichen Gebrauch mit das Aufregendste an der Geschichte. Was ich allerdings empfehlen kann ist, sie beim Tanzen zu tragen. Ich habe sie beim Bauchtanzen getragen und das war jetzt schon eine ganz andere Sache. Da kommen die Liebeskugeln so richtig zur Geltung und die Kombination der Stimulation beim sinnlichen Tanz ist dann schon langsam das, was es verspricht. Auch für mich. Beim Herausnehmen wird’s dann wieder ein wenig schwierig. Diese spiralförmige Umhüllung finde ich nicht ganz gelungen. Wieder mit drehenden Bewegungen klappte es am besten. Nur am Bändchen ziehen war mir zu unangenehm.

NameShake It
AutorinMonique
AbmessungenDurchmesser: 3.5 cm
MaterialABS/TPE
Preisca EUR 15 / 20 sFr
Sponsorlaetitia.ch
Überblick der Rezensionen
Aussehen/verarbeitung
Wirkung
Teilen
Vorheriger ArtikelTest & Erfahrung: Wicked Wand
Nächster ArtikelWas sind Gummipuppen?
Meine erste Erfahrung mit Sexspielzeug ist schon eine ganze Weile her. Ich weiss noch gut, als ich neugierig vor dem neu aufgemachten Shop in Zürich stand und schüchtern die Schwelle überschritten habe. Das traute ich mich damals auch nur, weil die Verkäuferin mich so nett anlächelte. Überhaupt war die Verkäuferin ein wahrer Lichtblick in dem Wirrwarr an Angeboten. Die Frage: was ich für Vorlieben hätte, hat mich ziemlich ins Stottern gebracht. Aber empathisch wie die Frau nun mal war, hat sie meine Verlegenheit schnell bemerkt und mir erst mal die Unterschiede erklärt, mir sachlich nüchtern gezeigt, was es alles Tolles gibt. Wir hatten es richtig lustig und ich fühlte mich zunehmend wohler und mutiger auch die eine oder andere Frage zu stellen. Ich kam schlussendlich als stolze Vibratorbesitzerin aus dem Shop wieder heraus. Schon in der Tasche fühlte es sich gut an, so einen geheimnisvollen Kerl mit mir herumzutragen. Ich konnte es kaum erwarten ihn auszuprobieren. Zum Glück hatte ich eine gute Instruktorin, die mir noch den einen oder anderen „Insider-Tipp“ gegeben hatte. Ich war jedenfalls begeistert. Zuerst war ich nur Fan von Vibratoren und stand viel mehr auf die Stimulation der Klitoris. Später habe ich aber auch das Vergnügen mit Dildos kennen- und geniessen gelernt. Jetzt habe mich länger nicht mehr mit der inzwischen riesigen Auswahl an Dildos und Vibratoren beschäftigt. Versprechen tun sie ja alle das grosse Lustgefühl. Aber welches Spielzeug wohl jetzt wirklich hält was es verspricht – das wollen wir doch erst mal schauen. Es macht mir riesigen Spass diese Erfahrung mitzuteilen, die Vor- und Nachteile möglichst detailliert zu beschreiben. Lustempfinden ist eine sehr individuelle Sache, das ist denke ich jedem von uns klar, aber trotzdem ist es hilfreich zu wissen, wo die Stärken und die Schwächen der Wunderwerke liegen. Also, ich gebe mein Bestes und die vielversprechenden bunten Dinger hoffentlich auch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein