Orgasmusproblem bei Frauen – Woher kommts?

0
30

Heute ist mal wieder das Thema „weiblicher Orgasmus“ dran
Habe nämich bei Focus einen schönen Artikel gelesen, den ich mal ein wenig „zusammengefasst“ habe.

Leider gibt es einfach zu viele Frauen da draußen die Probleme damit haben, ja sogar vielleicht noch nie einen hatten. Ob nun vaginal oder klitoral ist erst mal egal. Denn rund 16 bis 17 Prozent der Frauen haben noch nie in ihrem Leben einen Orgasmus erlebt, beinahe jede Frau scheint schon einmal einen Orgasmus vorgespielt zu haben.

Die Orgasmusfähigkeit einer Frau ist von zahlreichen Faktoren abhängig und ist deshalb auch besonders anfällig für dieses große Problem keinen zu bekommen. Wo können nun die Probleme herkommen, das Frau nicht kann?

„Orgasmus“ weckt Versagensängste

Partner (z.Bsp. man redet nicht offen miteinander über seine Vorlieben)
eigenen Körper (z.Bsp. wenn man ihn nicht mag) körperliche Probleme (z.Bsp. Hormonmangel) Er lässt sich mit einem Abstrich diagnostizieren und mit entsprechender Hormonersatztherapie meistens beheben.

Oft scheint die Frau einfach schon keine Lust zu haben und erreicht deshalb keinen Orgasmus. Ob nun generell keine Lust in dem Augenblick oder eher schon keine Lust, weil sie „weiß“ das sie eh nicht kommen wird.

Es ist also auch von sinnvoll mit dem Partner darüber zu sprechen wie wichtig einem der Sex/Orgasmus ist.

Die meisten Frauen erleben nämlich häufiger durch Petting, Masturbation oder orale Praktiken den Höhepunkt, ein schönes Vorspiel für eure Liebste ist also sehr, sehr, sehr, sehr sinnvoll als durch den Sex selbst. Also am besten erst mal darüber sprechen, sich nicht mehr unter Druck setzen. Wenn wir Angst haben keinen Orgasmus zu bekommen, wird es meistens auch keinen geben. Sex sollte in erster Linie Spaß machen!!!

Ist die Angst zu „Versagen“ erst einmal weg… kann schon viel mehr erreicht werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein