Test & Erfahrung: We Vibe 2

0
49
we vibe 2 erfahrungen
we vibe 2 erfahrungen

Der Vibe wird in einer schönen und stylischen Verpackung geliefert, in der man sehr gut die Farbe erkennen kann. Wir haben den WeVibe in Lila bevorzugt weil uns diese Farbe vom optischen am besten gefallen hat. Geliefert wird er selbstverständlich mit einem Ladegerät. Dazu gibt es eine kleine Tasche in der der We-Vibe sehr gut hinein past und auch gut aufbewahrt werden kann und somit vor Staub Geschütz ist.

Der We-Vibe 2 besteht aus 100% Silikon was hautfreundlich und gut verträglich ist. Was wir daran nicht als sehr schön empfinden ist das die Oberfläche sehr dazu neigt Staub anzuziehen und somit sich auf dem Vib schnell Fussel und Staub sammeln, so das man diesen vor Gebrauch erst mal abwischen muss, was doch ziemlich lästig ist. Dafür hat er 2 leistungsstarke Motoren die sehr leise sind. Man hört das summen nicht und selbst wenn die Frau mal lust hat sich alleine zu vergnügen bleibt es nahezu unbemerkt.

Nach dem man Ihn beim ersten mal 24 Stunden geladen hat darf man Ihn dann auch verwenden und er hat einen leistungsstarken NiMH Akku der sogar die beschriebenen 2 Stunden durchhält. Auch bei längeren nicht benutzen ist es noch gewährleistet das man spass damit haben kann.

Die 9 unterschiedlichen Vibrationsprogramme bieten eine gute Abwechslung und sorgen für ein sehr gute Befriedigung. Die Bedienung fällt selbst eingeführt nicht schwer und man kann gut die Programmen wechseln. Selbst beim Stellungswechsel verrutscht der We Vibe nicht und stört nicht. Die beiden Motoren treffen genau den G-Punkt und die Klitoris und sorgen damit für eine starke zusätzliche Erregung. Selbst als mich mein Mann von der Seite und von hinten genommen hat spürte ich die vibration bis in den Bauch, das sorgte für ein unvorstellbares kribbeln zwischen meinen Schenkeln.

Was noch fehlt wäre eine Fernbedienung den selbst wenn man keinen Sex hat lässt er sich wunderbar tragen und fällt nicht auf und mit einer Fernbedienung könnte der Partner Ihn auch ein und ausschalten wenn man z.B. unterwegs ist, denn auch dann sorgt er auch für einen richtigen Nervenkitzel bzw. der Orgasmus ist durch die Spannung noch stärker.

Schade finden wir nur das er halt Staub anzieht und das er keine Ladekontrolle hat. Das Gesamtbild ist einfach nur super und er ist sehr zu empfehlen.

Bei einem Preis von ca. 65 € passt das Verhältnis auch. Vielleicht könnte er noch etwas grösser sein das wäre noch eine Verbesserung die wir vorschlagen würde, nur dieses ist ansichtssache.

Übrigens kommt bald der We-Vibe 3 mit einer Fernbedienung und Ladestation.




Wäscheklammer für Zwei – andern Erfahrungen

Ein Vibrator, von dem beide etwas haben. Als ich den We-Vibe im Internet entdeckte musste ich ihn unbedingt haben. Die Investition hat sich definitiv gelohnt. Das Ding taugt nicht nur zum Gebrauch zu Zweit sondern gibt auch als I-Vibe was her.

Mit Freundinnen sass ich in einer Bar und erzählte gerade von meiner neusten Errungenschaft. Meine Schwester hörte nur mit einem Ohr zu und verstand nur den Schluss des Satzes, dass die Fläche toll vibriere. „Ach, ihr sprecht von Powerplate“, warf meine Schwester dazwischen. „Das kenn ich, das ist super!“ Wir verfielen in schallendes Gelächter. Nein, mit dem Fitnessgerät Powerplate hat mein We-Vibe nicht viel gemeinsam. Gewicht verlieren kann man damit leider nicht und es strafft auch nicht die Haut. Dafür bringen mich seine Schwingungen ganz schön in Stimmung.

Auf der Suche nach den neusten Sextoys stiess ich im Internet auf den We-Vibe. Und das Ding machte mich ganz schön neugierig, denn ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie mein ein Spielzeug zu Zweit benutzen kann. Doch ich liess mich vom Hohen Preis nicht abschrecken, dafür faszinierte mich das einzigartige Design zu sehr und ich war zu neugierig. Als das Paket in meinem Briefkasten lag, musste ich das ganze deshalb schnell ausprobieren. Erstaunt war ich über die Grösse. Auf den Bildern wirkte das Teil irgendwie massiver und ich hatte schon Angst, wie daneben sonst noch etwas Platz in mir haben sollte.

Was aussieht wie eine überdimensionale Wäscheklammer, lässt sich am Verbindungsstück einfach auseinander biegen. In beiden Körpern befindet sich ein Motor der sich auf zwei verschiedene Stufen einstellen lässt. Den kleineren Teil führt man ein, der stimuliert von innen den G-Punkt (falls frau so was hat…). Der andere Teil vibriert aussen an der Klitoris. Der We-Vibe ist auch als I-Vibe ganz praktisch. Denn er „klemmt“ so, dass einmal platziert, alles am richtigen Ort bleibt und von alleine stimuliert. Die Hände hat man also noch frei für anderes.

Zu meiner Überraschung klappte auch der Gebrauch zu zweit ohne grössere Schwierigkeiten. Für ihn hatte es da nach einigem ausprobieren genügend Platz. Und als er in mich eingedrungen war, liessen ihn die Vibrationen auch gleich zusammen zucken. Genau, vom We-Vibe haben beide etwas. Auch sein Ding wird von diesem Ding angenehm stimuliert. Hat er mich zumindest wissen lassen. Und für Frauen wie mich, welche vaginale Orgasmen nur vom Hörensagen kennen, übernimmt der We-Vibe die perfekte Stimulation der Klitoris. So kommen beide weiter. Und kommen vielleicht sogar zusammen. Und das Teil kommt so schnell nicht wieder aus meiner Spielzeugkiste und war seinen Preis auf jeden Fall wert.

Überblick der Rezensionen
Orgasmus Level
Verarbeitung
Design
Preis
Teilen
Vorheriger ArtikelTest & Erfahrung: We-Vibe 3
Nächster ArtikelTest & Erfahrung: Fun Factory Share XS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein